Portraitreportage

Komplexe Geschichten wollen mit einer anschaulichen Bebilderung erzählt werden, ein einzelnes Portrait kann da manchmal zu wenig Zusammenhänge zeigen. Deshalb fotografiere ich gerne Bildreportagen: Mit Hilfe von Portraits und mehreren reportagigen Fotos stelle ich Personen und deren Geschichte vor.

Persönlichkeiten

Wenn ich Menschen durch mein Objektiv betrachte, versuche ich, sie vor der Kamera sein zu lassen. Ich selbst nehme mich als Betrachterin zurück, gebe Raum, bin dabei soweit mir möglich empathisch. Eins der schönsten Komplimente habe ich nach einer Reisereportage von einer Familie bekommen: „Mit Bethel zu reisen und dabei von ihr fotografiert zu werden, fühlt sich an, als wäre Bethel schon immer dabei gewesen.“

Stadtteilentwicklung, MGS, München

Fotoprojekt Stadtteilentwicklung

Zu den Aufgaben der Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung gehören Neugestaltungs-, Planungs- und Sanierungsmaßnahmen in Neuaubing-Westkreuz. Im Rahmen meines Fotoprojekts für die MGS interviewte ich ca. 100 Personen im Stadtteil. Ihre Statements in Form von Texten und Schlagwörtern sind als verdichtetes Stimmungsbild zusammen mit Portraits und Stadtansichten auf Stelen montiert, die als Freiluft-Ausstellung in Neuaubing und Westkreuz zu sehen ist.

Familienportraits für Magazine

Familie ist, wo Kinder leben! Früher ging man nur zu hohen Familienfestlichkeiten zum Fotografen ins Atelier, um sich ablichten zu lassen. Heute hingegen werden die meisten Kinder auf Schritt und Tritt fotografiert. Trotzdem sind Familien für mich ganz besonders spannende Protagonisten: Keine Familie gleicht der anderen, und die Strukturen werden immer bunter und vielfältiger, mit all den dazu gehörenden Freiheiten und Herausforderungen.